< März • 2018 >
S M D M D F S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

L?

Erfahrungen beim Lagern von Kameras und Zubehör

Samstag, 31. März 2018, 10:43

Mittlerweile habe ich zehn Jahre Erfahrung mit der Lagerung von verschiedenen Kameramarken und Zubehör, das bei mir im Schrank steht bzw. einmal gestanden ist:

Minolta X-Reihe: Kondensator kann auslaufen, reparierbar

Canon T90: Verschlussmagnete können stecken bleiben, sich auflösender Dämpfer verklebt die Verschlusslamellen - sollte behebbar sein bzw. ist es

Displays F3: erstaunlich robust, in einem Fall ist ein Digit nicht mehr da. Könnte etwas mit verschmutzten Kontakten zu tun haben. Reparatur im Web beschrieben, suche noch Schraubkundigen.

Displays F4: bluten ein aber verbluten nicht. Ebenso bei Minolta 9000.

Nikon F2: Kontakte in den Photomics verschlissen oder verschmutzt. Sover Wong repariert alles.

XD7: pneumatischer Spiegeldämper kann lahm werden. Reparierbar.

Objektive mit Handscharfstellung und Fett innen können Probleme mit verölten Blenden bekommen. Temporär behebbar durch Reinigung der Blendenlamellen. Endgültig gelöst durch Entfernung des alten Fetts und Neuschmierung.

Fungus braucht Umfeld um zu gedeihen. Kleine Fungussternchen wachsen nicht weiter wenn nicht feucht, warm, muffig.

Nebel auf Linsen in Objektiven relativ häufig. Allerdings auch starker Belag kein Hindernis für technisch gute Fotos.

Blendenlamellen können auch ohne Verölung lahm werden. Kur?

Wenn Kameras mit Batteriebetrieb nicht starten, dann hilft meist eine Reinigung oxydierter Kontakte im Batteriefach, zB mit Sonax Elektronikreiniger.

Rückstände von Aufklebern und Schmutz entfernt Kent Foamcleaner schonend.

Motoren und Winder bleiben entweder wegen oxydierter Batteriekontakte oder Elektronikfehlern stumm.

Blitzgeräte überstehen auch Jahre ohne Betrieb erstaunlich gut.

Von selbst wird selten etwas kaputt bis auf Spiegelschlagdämpfer und Lichdichtungen, die sich zersetzen. Ebenso Belederungen die klebrig werden können. Wie kann man Letzteres beheben?

Objektivköcher aus Kunstleder zerfallen, Schaumstoffpolster innen werden zu klebrigen Fallen. Entsorgung.

Batterien in den Geräten unter Aufsicht halten, auslaufende Batteriesäure macht keine Freude.

Durchleuchtung von - bei normalen Lichtbedingungen unverdächtigen - Objektiven mit einer LED-Lampe ist nichts für Hypochonder. Ken beschreibt, was man da alles entdecken kann und worauf man achten sollte, um seine Augen bei der Untersuchung zu schützen.

Im DigicamClub werden Fragen zu allen Arten von Objektiven beantwortet.

Die Geräte und Zubehör sind ansonsten erstaunlich langlebig, wenn sie trocken, staubgeschützt, ausreichend belüftet und bei Zimmertemperatur gelagert werden.

Mit dem Objektivreinigungsset von Zeiss habe ich noch kein Glas beschädigt aber fast alles aus Glas sauberbekommen.

Eine jährliche Revision mit LED-Lampe, Staubpinsel, Funktionscheck, Bewegung und Blitzauslösen reicht.